Geht die Saison jetzt endlich richtig los?

Es ist wieder Derby-Zeit. Unsere Schanzer empfangen im Sportpark am Sonntag den Rivalen SSV Jahn Regensburg. Der Aufsteiger steht wie unsere Schanzer noch ohne Punkte da. Das Spiel ist also nicht nur ein Derby, sondern auch das erste Kellerduell der Saison.

„…Bereits gegen 1860 kehrte der Trainer wieder  zum alten Wohlfühl-System zurück…“

Für beide Teams gab es im DFB-Pokal Erfolgserlebnisse. Die Schanzer gewannen gegen 1860, der Jahn konnte sich im Ligaduell gegen die Lilien aus Darmstadt durchsetzen. Nun steht also für die Schanzer der nächste Charakter-Test an. Nachdem die Schanzer sich vor allem im Bereich Offensivspiel, Kampf und Leidenschaft gegen die Löwen im Vergleich zum Sandhausen-Spiel gesteigert haben, soll es gegen den Jahn endlich den ersten Dreier geben.

Der FCI hat nochmal nachgelegt und mit Sekine einen Außenbahnspieler aus der japanischen ersten Liga verpflichtet. Damit hat Maik Walpurgis in der Offensive eine Option mehr und fast eine Schwemme an Spielern. Lex, Pledl, Schröck, Gaus, Morales, Kittel und Sekine.

Bereits gegen 1860 kehrte der Trainer wieder  zum alten Wohlfühl-System zurück. Doch trotzdem hat das Team noch einige Baustellen vor sich.

 

„…Das Donaustadt-Derby am Sonntag wird richtungsweisend…“

 

Chancenauswertung

Anders in der vergangenen Saison geht der FCI in vielen Spielen einfach als Favorit ins Spiel. Ob man das jetzt mag oder nicht, ist der FCI der Gejagte. Zumal die Schanzer als hochgehandelter Aufstiegsfavorit gestartet sind. Für mich jedenfalls nicht, aber das interessiert ja eh keinen. Gegen 1860 hatten die Schanzer eine Vielzahl an Torchancen, allerdings musste ein Flfmeter dann für die Entscheidung sorgen. Der Job für das Mittelfeld und den Sturm um Kutschke, Colak und Lezcano ist einfach wie klar: mehr Tore machen. Das Zusammenspiel muss sich allerdings noch entwickeln, hat der FCI sowohl im Mittelfeld als auch im Sturm neue Leute verpflichtet.

 

Wer wird die neue Flügelzange?

Pledl, letztes Jahr mit einer starken Saison in Sandhausen scharrt mit den Füßen. Er will spielen und das auch berechtigt. Doch wer wird denn nun die neue Flügelzange? Das Mittelfeld ist was die Stammbesetzung angeht, die größte Baustelle im Spiel der Schanzer. Die Auswahl ist wie oben groß, nur wer bildet das beste Team auf dem Flügel? Hier muss Walpurgis eine Lösung finden.

Gegen den Jahn muss der FCI eins ums andere Mal beweisen, aus welchen Holz dieses Team geschnitzt ist. Das Spiel wird wahrscheinlich mit sehr viel Kampf geführt. Torchancen werden gegeben falls rar sein. Heißt, das Team wird eiskalt zuschlagen müssen. Regensburg kommt auch angestachelt in den Sportpark. Schlechter Saisonstart, Derby, Pokal-Aus. Und für den Jahn ist dieses Spiel, ähnlich wie für den FCI das einzige richtige Derby in dieser Runde.

Das Donaustadt-Derby am Sonntag wird richtungsweisend. Entweder die Schanzer starten langsam durch in der Saison oder bleiben in Keller hängen. Bei zweiteren wird die Stimmung wieder ganz schnell kippen.

2017-08-17_14h55_44.png

Große Hoffnung macht jedenfalls die Derby-Bilanz gegen den Jahn, die ist nämlich astrein und die Erinnerung ans letzte Aufeinandertreffen im Sportpark, ebenfalls sehr gut. Denn hier lieferten sich beide ein Derbyduell höchster Güte ab. Ein offener Schlagabtausch mit insgesamt sechs Toren. Eins der besten Spiele dass der Sportpark wohl je gesehen hat. Hoffen wir, dass die Fans und der Sportpark am Sonntag ebenfalls ein tolles Spiel der Schanzer sehen. Es wird Zeit, dass die Saison in Liga zwei für die Schanzer richtig losgeht.

 

Der Link zum letzten Heimderbysieg der Schanzer -> Derbysieger Hey Hey

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s