Lutz, Özcan, Sejna und Co. – die Schanzer-Keeper

 

Drei sind meistens im Kader, aber nur einer kann es werden: die Nummer eins im Tor. Wer an die Geschichte des Fußballs denkt, kann sich an viele Nummer-Eins-Wettkämpfe erinnern. Beim FCI gab es auch so einige Wechsel auf dem Posten der Nummer eins. Nur zwei Keeper kann man als Konstanten und richtige Rückhalte bezeichnen. Ich blicke auf die Keeper beim FCI.

Adler, Leno und Co. es gab einige Torhüter die groß rauskamen, weil der Trainer auf eine allseits populäre Maßnahme setzten. Neuer Dienstantritt und jetzt erstmal eine neue Nummer eins in Tor. Gleich mal ein Zeichen setzen. Adler und Leno profitierten damals als junge Hüpfer von Verletzungen und / oder dass sie einfach den Vorzug erhielten. Es gab allerdings auch schon Torhüter-Duelle auf höchsten Niveau. Legendär ist der Duell um das DFB-Tor vor der Weltmeisterschaft 2006. Damals duellierten sich Oliver Kahn und Jens Lehmann. Lehmann hielt den Vorzug, Kahn das Alphatier musste sich unterordnen, fuhr als Nummer zwei zur Heim-WM und bekam noch sein „Abschiedsspiel“ in der Nationalelf beim Spiel um Platz drei in Stuttgart gegen Portugal.

Beim FCI kann man nur von zwei Konstanten im Tor sprechen. Auch hier gab es auch schon „Kämpfe“ ums Tor und zuletzt auch richtig großes Theater um die Torhüterposition. Also Zeit mal auf die Schanzer Keeper zu blicken.

Michael Lutz

Er ist eine Legende. Michael Lutz. 172 Spiele machte der Nördlinger für die Schanzer. Bayernliga, Regionalliga Süd, 2. Bundesliga, und 3. Liga – in diesen Ligen lief er für die Schanzer auf. Er erlebte den ersten Aufschwung des FCI mit und auch den bis dato größten Misserfolg, den Abstieg in die 3. Liga. „Lutzi“ war eine treue Seele und auch ein guter Keeper. In der dritten Liga allerdings verlor seinen Status als Nummer eins an Marco Sejna. Lutz blieb trotzdem noch und verließ als Nummer zwei dann den Klub gen Waldhof Mannheim. Danach fing er noch für den BC Aichach. Lutzi war die erste Nummer eins und auch immer noch einer der besten, den der FCI im Tor hatte.

 

Sejna-1

Marco Sejna lief von 2006 – 2010 für den FCI auf. Er löste Michael Lutz als Nummer eins ab. Er bestritt auch die Aufstiegsrelegationsspiele im Tor der Schanzer. 35 Spiele stehen für ihn zu Buche, danach ging es zurück in die alte Heimat für ihn, zu Hertha BSC Berlin.

 

a04db-dsc_0027

Mit Sascha Kirschstein dachte die sportliche Leitung damals ein richtiges „Kaliber“ an die Donau gelost zu haben. Sascha Kirschstein sollte die Nummer eins werden, der neue Rückhalt, der Abräumer im Sechszehner. Doch die Leistungen stimmten nicht. Trotz seiner beachtlichen Größe, war er schwach bei hohen Bällen und auf der Linie hielten sich seine Fähigkeiten in Grenzen. Am 24. Spieltag der Saison 2010/2011 übernahm ein anderer Keeper dann die Rolle der Nummer eins. 49 Spiele bestritt Kirschstein für den FCI.

 

GEI_0470

Ramazan Özcan kam von der TSG Hoffenheim zum FCI. Als Nummer zwei eingeplant, übernahm er den Platz als Nummer eins von Kirschstein. Nach anfänglichen Unsicherheiten wurde Özcan nicht nur ein sicherer Rückhalt sondern ein Dauerbrenner. Er steigerte sich immer mehr. Özcan ist mit 1,87 Meter einer eher „kleinerer“ Torhüter. Doch auf der Linie war „Rambo“ schnell wie eine Katze. Auch bei hohen Bällen war er immer sehr sicher. Seine beiden Defizite: das Rauslaufen und die Spieleröffnung bekam er allerdings nie so ganz in den Griff. Er galt als einer der Führungsspieler im Team, Aggressiv-Leader, direkt und klar im Ton. Özcan steuerte so auch einen großen Anteil  zum größten Erfolg der Vereinsgeschichte dabei. Er war Teil des Zweitligameisterteams. Nach einem Jahr Bundesliga, in dem er auch Klasse hielt, wechselte er zu Bayer 04 Leverkusen. Die Umstände seines Wechsels sind immer noch nicht ganz klar. Allerdings gab und gibt es Gerüchte über ein Zerwürfnis. Özcan machte insgesamt 147 Spiele für den FCI. Also der Keeper mit den zweitmeisten Spielen im Schanzer-Trikot.

 

FC Ingolstadt
Torhüter-Duell zwischen Nyland und Hansen. Am Ende ging Hansen und Nyland wurde zur Nummer eins.

Vorausschauend wurde dann Orjan Nyland zur Saison 2015/2016 verpflichtet. Nyland musste sich als Nummer zwei unterordnen. Er allerdings bekam auch seine Spiele. Als Ralph Hasenhüttl zu Leipzig wechselte, entfachte der Torhüterkampf abermals neu. Und hier beginnt ein ganz großes Theater, das jetzt scheinbar (vorerst) mal durch sein sollte.

Nyland oder Hansen? Wer wird die Nummer eins in der zweiten Bundesliga-Saison. Zunächst stand Nyland im Kasten, ehe Hansen die Rolle der Nummer eins bis zum Ende der Saison übernahm. Nyland überkam ein Fluch. Er schaffte es viele Spiele nicht, ein Spiel im Tor zu gewinnen. Auch wirkte er oft unsicher, obwohl er ein großer Torhüter ist. Bei hohen Bällen tat er sich ebenso schwer, wie mit der Spieleröffnung.

Das Torhüter-Theater nahm dann auch in der jetzigen Saison kein Ende. Da Nyland mit großen Hoffnungen damals an die Donau wechselte und mehr oder weniger auf dem Abstellgleis stand, wurde damit gerechnet, dass er wechselt. Allerdings kam dann alles anders. Hansen wechselte Leihbasis zu Heerenveen. Aus Sandhausen kam kurz vor Ende der Transferphase Marco Knaller. Es war dann erwartet worden, das Knaller die neue Nummer eins wird. Da Knaller sich bei Sandhausen einen guten Ruf machte. Doch Walpurgis, als auch Leitl setzen auf Nyland als Nummer eins im Tor.

Der oft umstrittene Norweger scheint jetzt allerdings eine aufsteigende Form zu haben. Nyland wirkt sicherer und sein Reflex gegen Nürnberg zeigt auch, dass er mal wichtige Bälle halten bzw. abwehren kann. Auch seine Spieleröffnung ist verbessert. Nach Jahren als Wackelkandidat scheint Nyland nun durch die Einsätze, das nötige Selbstvertrauen zu haben. Nyland wird ohne Weiteres als Nummer eins gesetzt sein, das stellte auch Stefan Leitl zu Beginn seiner Amtszeit klar. Vielleicht wird er auch eine Torhüterlegende beim FCI. Denn auch Ramazan Özcan hatte es zu Beginn schwer beim FCI. Es wäre wünschenswert. Offensive gewinnt Spiele, Defensive gewinnt Meisterschaften. Mit einem soliden Torhüter im Kasten, spielt es sich definitiv leichter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s