FIFA 18-Report: Triple für Liverpool

Nach drei Karrierejahren in FIFA 18 mit dem FC Ingolstadt 04 habe ich mich zu einer Karriere mit meinem zweiten Herzensklub, dem FC Liverpool entschieden. Die Premierensaison mit dem „Reds“ lief durchaus erfolgreich. Die Saison hatte gleich mehrere historische Höhepunkte. Wie die meine Karriere-Saison mit Liverpool lief, gibt es hier im neuen FIFA-Report zu sehen.

Erste Meisterschaft seit 1990 mit einer spannenden Entscheidung am letzten Spieltag, Pokalsieg und Sieg in der Champions League. Meine erste Saison mit dem FC Liverpool war ein wahrer Triumphzug.

Beginnen wir mit der Liga. Nach schleppenden Saisonstart und einer Niederlage gegen Stoke City startete mein Team eine sagenhafte Serie. 32 Spiele blieb mein Team wettbewerbsübergreifend ungeschlagen. Seit dem achten Spieltag war ich Tabellenführer. Erst verfolgte mich West Ham United, dann der Erzrivale Manchester United. Die beiden Top-Spiele gegen United endeten Remis (0:0, 1:1). Die Merseyside-Derbys gegen Everton konnte ich einmal gewinnen (2:1) und einmal musste ich mit einem 1:1 begnügen.

Es sah alles danach aus, als könnte ich am vorletzten Spieltag gegen Chelsea die langersehnte Meisterschaft klarmachen. Doch es wurde ein Debakel. Ich lag früh mit 0:2 hinten. In die Halbzeit ging ich mit zehn Mann. Nach der Halbzeit kassierte mein Team die zweite Rote Karte und ich ging gnadenlos unter. 5:0 verlor ich am Ende gegen Chelsea. Meine Serie ging zu Ende und die Entscheidung fiel am letzten Spieltag per Fernduell.

Ich brauchte einen Sieg. Es gastierte Brighton Hove & Albion. Ich schaltete auf englischen Kommentar um, damit ich die Live-Meldungen von anderen Partien zu bekommen. Manchester United ging nach sieben Minuten in Führung, nur 20 Sekunden später schepperte es bei mir. 1:0 nach einem sehenswerten Wuchtschuss ins Kreuzeck durch Wirnaljdum. Ich drückte und machte ein gutes Spiel. Doch das Tor wollte mir nicht gelingen. Am Ende gab Brighton nochmal Gas. Doch dann fiel die Entscheidung. Nach einer Flanke köpfte Thorgan Hazard zum 2:0 ein. Grenzenloser Jubel an der Anfield Road: der FC Liverpool war nach sehr langer Durststrecke endlich wieder englischer Meister.fb_img_15140818727171349983054.jpg

Im FA-Cup setzte sich mich am Ende mit 1:0 gegen Stoke City durch. Bitter ich musste die Partie wiederholen. Beim ersten Anlauf führte ich 4:0 und dann zerschoss sich FIFA 18. Sei es drum, am Ende stand das Double. Doch ich konnte meinen Erfolg nochmal vergolden.

In der Champions League hatte ich die Möglichkeit mit dem FC Liverpool den sechsten Titel zu holen. Der Weg ins Finale über Monaco (3:1, 0:0), Porto (3:0, 2:0) und Paris St. Germain (2:0, 0:1). Mein Gegner hieß FC Barcelona. Barca schaltete im Halbfinale Real Madrid aus.

fb_img_15140839435861555144699.jpgfb_img_1514083946546342253510.jpg

Im Estadio Santiago Bernabeu begann ich besser. Durch einen Foulelfmeter ging ich in Führung. Doch wenige Minuten später glich Barcelona durch Reus aus. Doch es ging offensiv weiter. Nach einer Flanke, köpfte Randelshofer quer und Salah nickte aus drei Metern ein. Ich führte mit 2:1. Zum Ende des zweiten Durchgangs schwanden langsam die Kräfte. Ich brachte Nachwuchskraft Kent. Und dann kam es in der 88. Minute zur Entscheidung. Randelshofer marschiert quer in den Sechszehner, Ter Stegen geht raus, in dem Moment kommt der Querpass und Kent grätschte den Ball ins Tor. Damit holte ich das Triple und der FC Liverpool ist zum sechsten Mal „Champion of Europe.“

Eine fantastische Saison die jetzt noch mehr gekrönt werden soll. Im Community Shield-Finale (Supercup) geht es gegen Manchester United. Und im UEFA-Super-Cup stehe ich dem FC Sevilla gegenüber.

Meinen Kader habe ich zusammengehalten. Als neuer Zehner kam für rund 80 Millionen von Tottenham Hotspur Delli Alli. Der hat sich allerdings bei der Weltmeisterschaft verletzt und fehlt erstmal drei Monate. Couthino soll dagegen verkauft werden. Für ihn habe ich bisher aber noch kein Angebot erhalten.

 

Meine Liverpool-Stammelf: Früchtl – Alaba, Christensen, Matip, Kimmich – Lallana, Barco, Mané, Couthino – Randelshofer, Salah.

Ersatzspieler mit häufigen Einsätzen: Windaljum, Henderson, Klavan, T. Harzard, Sanabria

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s