Der Wind hat sich gedreht

Einige Wochen sind vergangen seit meinem letzten Beitrag. Das letzte Mal aktiv war ich hier im Blog nachdem Bochum-Spiel. Damals sah es nicht gut aus für den FCI. Die Abstiegsplätze waren sehr nah rangerückt, die Leistungen nicht zweitligawürdig und auch erste Zweifel am Trainerteam kamen auf. Doch mittlerweile hat sich der Wind gedreht. Der FCI steht auf Tabellenplatz vier und ist wieder dran am Aufstiegsrelegationsplatz. Hier meine Neubewertung der aktuellen Situation

Die Ergebnisse stimmen wieder und da diese Liga dieses Jahr keine Grenzen an Ausgeglichenheit kennt ist der FCI auch wieder auf einmal nah dran am Aufstiegsrelegationsplatz. Einzelne Spieler haben zuletzt herausgeragt und sich voll in den Dienst der Mannschaft gestellt. Almog Cohen erlebt wieder ein Hoch und Sonny Kittels Abberufung auf die „Zehn“ hat sehr stark dazu beigetragen dass der FCI wieder „zurück“ ist. Trainer Stefan Leitl hat ein richtiges Gespür bewiesen. Er hat unseren Goldjungen da aufgestellt, wo er am wertvollsten für die Mannschaft ist. Auf dem Flügel verarmte Kittel. Kittels Spiel wurde enträtselt und auf der Zehn kann er das sein, was er ist. Ein technischer filigraner Feingeist, mit guten Augen und Instinkt. Er war das Gesicht der Hinrundenserie der Schanzer, als Stefan Leitl übernahm und ist jetzt das Gesicht beim neuem Zwischenhoch der Schanzer. Auch Robert Leipertz, der gefühlte jahrelange Reservist der Schanzer, gehört jetzt regelmäßig  zur Stammelf und trifft fleißig. Auch er ist eins der Gesichter des neuen Aufschwungs.

2. BL. Saison 2017/18 - FC Ingolstadt
Traf zur richtigen Zeit die richtigen personellen Entscheidungen: Stefan Leitl

Diese Saison ist deswegen so verrückt, weil an der Spitze kein Team so richtig im Stande ist, sich dauerhaft abzusetzen. Einzig Fortuna Düsseldorf scheint so ziemlich unbehelligt Richtung Liga eins zu marschieren. Doch die Fortuna ließ am Montag Federn gegen Darmstadt. Der Club schwächelt seit Wochen. Kiel hatte ein miserable Serie zum Jahresstart bekam aber von hinten nicht genug Druck. Deswegen stehen die Störche immer noch festzementiert auf Platz drei. Der FCI eigentlich schon weg vom Geschäft, robbt sich wieder ran nach oben. Dahinter stehen Teams wie Regensburg und Bielefeld. Teams die eine tolle Saison spielen, den aber der Aufstieg oder die Aufstiegsrelegation doch nicht zu hundert Prozent zuzutrauen ist.

Das Wort Aufstieg nimmt beim FCI trotz blendender Tabellensituation keiner in den Mund. Jeder weiß, wie schnell es wieder nach unten gehen kann. Sechs Punkte beträgt der Vorsprung nämlich nur auf den Abstiegsrelegationplatz. Auf den Dritten Platz hat der FCI fünf Punkte Rückstand. Der FCI ist Vierter und irgendwie doch das totale Mittelfeld. Verrückte Liga.

125rolg()1409401002.jpg

Sechs Spiele stehen noch aus. Nachdem der FCI jetzt ein paar unangenehme Aufgaben gut gelöst hat, geht es langsam ans richtig eingemachte. Das Spitzen-Trio bittet zum Tanz. Düsseldorf, Nürnberg, Kiel. Der FCI kann hier wenn diese Partien gewonnen werden, noch ganz oben angreifen. Irgendwie ein merkwürdiger Gedanke. Sah es doch vor Wochen noch nach bitteren Abstiegskampf aus.

Der FCI ist auf einmal wieder mittendrin. Und der Wind hat sich zu Gunsten der Schanzer gedreht. Die Konkurrenz zieht nicht so richtig an mit ihren Leistungen und der FCI hat jetzt fleißig gepunktet. Mal sehen wo das Ganze noch hinführt. Der Monat der Wahrheit wird der April. Es liegt letztlich, an den Schanzern selbst das eigentlich zur Rückrunde ausgerufene Ziel: Aufstieg, doch noch zu erfüllen bzw. sich die Extraspiele 35 und 36 zu sichern. Und selbst wenn es am Ende „nur“ der vierte oder fünfte Tabellenplatz wird, es wäre trotzdem eine letztlich versöhnliche Saison. Ich blicke dem Saison-Ende entspannt entgegen. Da gab es schon ganz andere Gefühlslagen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s