Lasset die Spiele beginnen

Lasset die Spiele beginnen. Der FCI steht vor den entscheidenden Wochen dieser Saison. Nürnberg, Düsseldorf, Kiel heißen die Gegner. Das Top-Trio erwartet die Schanzer. Wie extrem diese Saison ist, zeigt der Blick auf die Tabelle. Doch am Sonntag geht´s erstmal darum nochmal das Aufstiegsrennen so richtig spannend zu machen. Der FCI kann für alle drei Klubs mehr oder weniger Zünglein an der Waage spielen und auch noch selbst ins Aufstiegsrennen eingreifen. Oder wieder gegen den Abstieg spielen.

Der FCN ist nicht der Lieblingsgegner der Schanzer. Erst in dieser Saison gelang es den Schanzern das erste Spiel überhaupt gegen den ersten Deutschen Rekordmeister zu gewinnen. Damals sah es ganz so aus, als würde der FCI in der Rückrunde richtig durchstarten. Doch der Jahresauftakt 2018 wurde zur Bauchlandung. Jetzt ist man wieder auf Tuchfüllung nach oben, aber der Abstand nach unten ist sieben Punkten immer noch recht gering.
Zuletzt erwischte es den 1. FC Nürnberg mit einer Schwächephase. Top-Torjäger Ishak war verletzt und kehrte just zurück. Er soll den Club wieder auf klaren Kurs bringen. Denn auch bei den Nürnbergern geht es richtig eng zu. Vier Punkte Vorsprung auf Platz drei und drei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Düsseldorf. Der Club ist noch nicht so richtig durch beim Aufstiegsrennen. Aber hat auch noch alle Möglichkeiten am Ende Zweitliga-Meister zu werden.

 

4911c-n25c325bcrnberg_heim.jpg
Ein Bild aus alten Zeiten. Das erste Aufeinandertreffen in der Liga gegen Nürnberg datiert aus der Saison 2008/2009. Auch für den Club ist diese Partie eine richtungsweisende. Verlieren verboten! Alle Bilder: Roland Geier

 
Und da kommt unser Verein ins Spiel. Ziehen wir ordentlich Punkte aus den kommenden drei Spielen, sind wir oben ordentlich mit dabei. Wir können das Spitzentrio unter Umständen außer Tritt bringen und die Tabelle ein bisschen durcheinanderwirbeln. Oder eben auf dem Platz vier festkleben oder leicht abrutschen.
Gegen den Club benötigt der FCI allerdings eine absolute Top-Leistung zum zu Gewinnen. Gegen Bielefeld zeigte der FCI eine durchwachsene bis schwache Leistung. Es dürfte uns wohl eine enge Partie erwarten. Denn keiner kann sich eine Niederlage so richtig leisten. Doch genau hier könnte die Chance bei den Schanzern liegen. Dass der FCI mit einem aggressiven Angriffspressing den Club aus der Reserve lockt. Bereits in der Hinrunde war die Partie im Max-Morlock-Stadion über lange Strecken eine ansehnliche, aber auch geprägt von Abwarten und taktischen Kniffen.

dsc_42155430957.jpg

Alle Augen sind am Sonntag auf den Sportpark gerichtet. Beim Top-Spiel der Liga. Jetzt können die Schanzer wieder einmal beweisen, ob es für ganz oben reicht. Es ist wohl ihre aller letzte Chance. Lasset die Festspielwochen beginnen, liebe Schanzer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s