Der Aufstieg führt nur über die Schanzer

Dieses Aufstiegsrennen ist zäh. Der FCI hat sich nun endgültig daraus verabschiedet, allerdings noch richtige Möglichkeiten beim Aufstiegsrennen einzugreifen. Und zwar als Team, dass am Ende mitbestimmt wer auf den ersten drei Plätzen womöglich landet. Denn der FCI gastiert am Sonntag beim Tabellenführer Düsseldorf. Eine Woche später kommt Kiel in den Sportpark. Und am kommenden Montag steht der große Aufstiegsgipfel zwischen Kiel und Nürnberg an. Also mehr Spannung geht nicht an der Tabellenspitze. Und unseren Schanzern kommt dabei eine große Rolle zu.

Es ist ein Schneckenrennen an der Tabellenspitze der zweiten Liga. Düsseldorf steht mit 53 Zählern vor Nürnberg mit 51 und dahinter kommt gleich Kiel mit 49. Letzte Saison war es auch richtig eng an der Tabellenspitze, doch jedes der Spitzenteams hatte bedeutend mehr Punkte auf dem Konto.

Am 31. Spieltag der Vorsaison hatte Tabellenführer Stuttgart 63 Punkte, dahinter folgte Braunschweig mit 60 und als Dritter punktgleich Hannover. Der Vierte Union Berlin kam auf 57 Punkte. Der Unterschied ist eklatant. Andersrum ist es im Keller. Der damalige Tabellen-16. TSV 1860 München hatte 33 Punkte. Diese Saison ist Pauli mit 37 Punkten Drittletzter. Mit 37 Punkten wäre man in der Vorsaison am 31. Spieltag, 13. gewesen.

Ich möchte jetzt nicht hier die Qualitätsfrage aufmachen. Man kann es so oder sehen. Ab Platz fünf ist die Leistungsdichte enorm, das zeigt die Punktzahl. Und ganz oben ist es ebenfalls sehr eng,. Es gibt also keine unglaublich schlechten Teams und keine Übermannschaften. Das dürfte sich kommende Saison deutlich ändern.

Aber zurück zur der Rolle der Schanzer.

Die aktuelle Form der letzten sechs Spiele spricht für die Schanzer. Von den letzten sechs Spielen verlor der FCI nur eines. Tabellenführer Düsseldorf schwächelt gewaltig. Sie gewannen dreimal und verloren dreimal im gleichen Zeitraum. Für die Fortuna wäre ein Sieg wichtig um sich ein bisschen abzusetzen bzw. den Abstand auf Nürnberg konstant zu halten. Sollte Düsseldorf am Sonntag verlieren gegen uns wird das Aufstiegsrennen so richtig, richtig heiß. Zumal dann noch Holstein Kiel in den Sportpark kommt. Wir greifen also mehr denn je in den Aufstiegskampf ein. Die Schanzer können auf ihrer Leistung gegen Nürnberg definitiv aufbauen, höchstens die Chancenauswertung war wieder mangelhaft. Ein leidiges Thema, dass sich durch die ganze Saison zieht.

Am Sonntag wäre ein guter Zeitpunkt dafür, mal die Dinger einfach reinzumachen. Um das Aufstiegsrennen richtig heiß zu machen und natürlich für sich selbst die eigene Tabellensituation zu verbessern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s