Stellschraubendreherei bei den Schanzern

Sportdirektor Angelo Vier wurde freigestellt, Alexander Nouri ist noch sieglos, Spielführer Marvin Matip qualifiziert sich für eine „Entmachtung.“ Es ist soviel bei den Schanzern wie schon lange nicht mehr. Doch wie kommt der Klub mit dem Bestandspersonal aus der Krise? Und wie kann die Krise in der Sportlichen Leitung gelöst werden? Mögliche Ansatzpunkte für das Bewegen von Stellschrauben gibt es in diesem Beitrag.

Torhüter

Seitdem Ramazan Özcan zu Bayer 04 Leverkusen gewechselt ist, haben wir nicht wirklich eine Konstante im Tor. Erst die Wechslerei zwischen Hansen und Nyland, dann der Abgang von Nyland. Zu Beginn der Saison wurde Marco Knaller die neue Nummer eins und überzeugte. Doch zuletzt ließ er sich von den Untersicherheiten seiner Mitspieler anstecken. Gegen Sandhausen stand schließlich Neuzugang Heerwagen zum ersten Mal im Kasten. An Buntic denkt leider keiner. Der U21-Keeper soll eigentlich aufgebaut werden als mittelfristiger Stammtorwart. Wäre jetzt nicht der richtige Zeitpunkt Buntic reinzustellen? Man wächst mit seinen Aufgaben heißt es. Warum sollte Buntic davon ausgenommen sein?

 

Spielführer

Schlechte Leistungen und kein Dialog mit den Fans. Marvin Matip ist nur noch ein Schatten von dem was er mal war. Marvin Matip war lange der Anker der Schanzer, der den FCI durch Krisen und Erfolge schipperte. Doch seit längeren schon, ist Marvin Matip alles andere als ein „Capitano.“

Marvin Matip führt das Team nicht mehr. Dem Team fehlt ohnehin eine Führungsachse. Matip ist nicht im Stande, diese mit seiner langjährigen Erfahrungen mit zu bilden. Darum könnte die Mannschaft einen neuen Kapitän und einen neuen Mannschaftsrat wählen. Die Mannschaft braucht unbedingt eine Führungsachse. Entweder Matip gehört dieser an und bildet diese mit oder er muss seine Binde abgeben. Eine Entmachtung des Kapitäns wäre auch nochmal ein deutliches Zeichen, Richtung Mannschaft. Ein Zeichen dass vielleicht nochmal Synergien wecken könnte.

Doch es muss nicht zwingend eine Degradierung sein. Matip kann sich rehabilitieren und zwar mit Leistung. Und wenn er die Fans ernstnimmt, könnte er sich doch noch im Amt des Spielführers halten. Es wäre wichtig, dass er die Botschaften nun vornehmen hat und dies in Handlungen umsetzt.

 

Sportliche Leitung

Harald Gärtner hat Angelo Vier damals an die Donau gelotst. Auch er ist aktuell wieder stark im Fokus und nicht unumstritten. Die Handlungen von Gärtner werden nun erst recht kritisch beäugt. Der Verein will sich mit der Suche nach einem Sportdirektor, Zeit lassen. Ob Gärtner dann in der Wintertransferphase, Transfers tätigen wird, hängt eben davon ab, ob bis dahin ein neuer Sportdirektor im Klub arbeitet. Harald Gärtner, immer wieder in den letzten Jahren im Kreuzfeuer wird nun erst Recht im Fokus stehen.

 

Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat hat eine Kontrollfunktion in Unternehmen. Im Aufsichtsrat der FC Ingolstadt Fußball GmbH sitzen aktuelle folgende Personen: Dr. h. c. Andreas Schleef (ehemaliges Mitglied des Vorstandes von der Audi AG), Dr. Alfred Lehmann (Oberbürgermeister Stadt Ingolstadt a. D.), Peter Jackwerth, Wendelin Göbel (Vorstand Audi AG), Dr. Martin Wagener (Chefsyndikus Audi AG) und Dr-Ing. Frank Dreves (Vorsitzender des Aufsichtsrats, ehemaliger Vorstand der Audi AG).

Der Aufsichtsrat ist namhaft besetzt. Allerdings ausschließlich mit Vertretern der Sponsorenseite. Eine Aufstockung oder personelle Veränderung des Aufsichtsrats wäre eine Option über die man auch nachdenken sollte. Personen die explizit Vereinstätigkeiten kontrollieren und auch einen sportlichen Background haben, könnten helfen den Verein wieder auf Kurs zu bringen. Denn nicht nur Finanzen sind wichtig, sondern auch die sportliche Komponente.

 

Ganz unabhängig davon, ist vor allem am Sonntag eines wichtig: drei Punkte gegen den MSV Duisburg.

 

 

Ein Gedanke zu “Stellschraubendreherei bei den Schanzern

  1. Absolut sachlich wie man dich halt auch kennt, ist dieser Beitrag über die augenblickliche sehr angespannte Situation beim FC 04. Ich würde neben Buntic noch 3 oder 4 weitere Kollegen aus der zweiten Mannschaft, nicht nur heranführen, nein sondern sofort einsetzen, um innerhalb der Profimannschaft ein Zeichen zu setzen, kein weiter so. Matip bereits seit 2 Jahren nicht mehr berechtigt in der Stammformation aufzulaufen. Ein Knaller weit unter seinen Möglichkeiten und Heerwagen mit 35 Jahren bereits am Ende seiner Karriere angelangt. Sonny Kittel der eigentliche Kopf diese Mannschaft, müsste den selbigen auch einmal einsetzen, um der Mannschaft auch nützlich zu sein. Als Sturmtank Stefan Kutschke, aber nicht nur er tragen immer wieder zur Belustigung auf den Rängen bei. Dringend notwendig ein Sportdirektor mit Esprit, Weitsicht, einfach einer der erkennt wo es auch brennt und die richtigen Schlüsse daraus zieht. Entscheidungen wurden jetzt auch getroffen, aber allesamt unprofessionell und sind auch der Grund das man in einer schier auswegslosen Situation sich befindet.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s