Archiv der Kategorie: 2. Frauen Bundesliga

Frauen: Maier macht den Unterschied

Trainerwechsel, schlechter Saisonstart aber jetzt ist das rettende Ufer für die FCI-Frauen wieder in Sichtweite. Auch dank einer Rückkehrerin.

Natürlich ist Fußball ein Teamsport, aber manchmal kann eine Spielerin für ein ganzes Team eben genau den Unterschied machen. Diese Unterschiedspielerin ist bei den Schanzerinnen Ramona Maier. Die Spielführerin kam nach langer Verletzungspause wieder zurück in die Mannschaft und knüpft genau da an, wo sie vor ihrer Zwangspause weitergemacht hat: mit Toren. Am 10. Oktober traf sie gegen Gütersloh zweimal. Am Ende gewann Gütersloh zwar mit 5:3, doch trotzdem war schnell zu merken, wie wichtig ihre Anwesenheit auf dem Platz ist.

Ihre Rückkehr wirkt wie eine Entfesslung des ganzen Teams. Seit Ramona Maier wieder auf dem Platz steht, geht es bergauf. Titelbild: Roli Schäfer. Bild: FC Ingolstadt 04. e. V. Frauen-Abteilung

Der Befreiungsschlag für das ganze Team gelang schließlich vergangenes Wochenende beim Kellerduell gegen den SV Elversberg. Wieder traf Maier zweimal. Ebenfalls trugen sich Stefanie Reischmann und Larissa Galvez-Estrada in die Torschützinnen-Liste ein. Der Sieg gegen Elversberg könnte nun die Wende einleiten. Nur noch ein Punkt trennt die Schanzerinnen vom rettenden Ufer. Am Sonntag (11:00 Uhr) steht das nächste Kellerduell gegen den Tabellenvorletzten SV Henstedt-Ulzburg (Schleswig-Holstein) an. Am 14.11 treffen die Schanzerinnen dann auf den aktuellen Tabellensiebten RB Leipzig.

Der Saisonstart war beschwerlich, aber jetzt zündet langsam der Turbo bei den Frauen. Wer mehr über die Schanzerinnen erfahren möchte, kann beim Podcast „Seitenwechsel“ reinhören. Die Ergebnisse der Schanzerinnen findet ihr gewohnt auf meinen Seiten bei Facebook, Twitter und Instagram.

Schanzerinnen: Auf in die neue Saison mit einer bekannten Situation

Nach zwei erfolgreichen Klassenkämpfen, starten die Schanzerinnen nun ihre dritte Zweitliga-Spielzeit. Nachdem die 2. Frauen-Bundesliga (wegen Corona) in zwei Klassen geteilt wurde, ist das Unterhaus nun wieder eingleisig.

Die Liga bekam mit dem SV Henstedt-Ulzburg (Schleswig-Holstein), dem SV Elversberg (Rheinland-Pfalz) und dem 1. FC Nürnberg (Bayern) Zuwachs. Als Absteiger treten der MSV Duisburg und der SV Meppen dieses Jahr in der 2. Liga an.

Alte Bekannte dagegen sind: Andernach, Bocholt, Eintracht Frankfurt II, Gütersloh, Hoffenheim II, RB Leipzig, Wolfsburg II und Bayern II. 

Zwei Teams steigen am Ende der Runde auf, drei steigen ab. Vergangene Saison schafften die Schanzerinnen in einem wahren Kraftakt den Klassenerhalt. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Saison in einem Expressverfahren zu Ende gespielt.

An der Außenlinie steht nun Dominik Herrmann, nachdem Alex Ziegler nach der vergangenen Saison seinen Abschied bekanntgab. Zehn Spielerinnen verließen den FCI. Elf Spielerinnen kamen neu zum FCI, davon drei Spielerinnen vom FC Ingolstadt II bzw. der U17.

Der Blick der Schanzerinnen geht aber keinesfalls nach oben. Mit Bayern II und Eintracht Frankfurt II sind schon zwei bockstarke Zweitvertretungen von Bundesliga-Spitzenteams in der 2. Liga. RB Leipzig strebt ähnlich wie bei den Männern, ein schnellen Aufstieg in die Bundesliga an. 

Ambitioniert ist auch das Ziel der FCI II-Damen, die in die Regionalliga aufsteigen wollen. Damit soll der Abstand zwischen Erster und Zweiter Mannschaft kleiner werden.  

Für die Schanzerinnen beginnt die Saison am Sonntag, den 15. August bei Eintracht Frankfurt II. Am Sonntag, den 22. August steht die 1. Hauptrunde des DFB-Pokal gegen die SG 99 Andernach an, ehe es am Sonntag, den 29.08. zuhause gegen Meppen geht.

Sie arbeitet nach ihrer Verletzung an ihrem Comeback: Spielführerin Ramona Maier.

Der 22. August bietet sich im Übrigen perfekt zum Fußball-Doppelpack an. Um 11:00 Uhr beginnen die Mädels gegen Andernach, um 13:30 Uhr stoßen die Männer gegen den 1. FC Nürnberg an. Also erst zum MTV und dann raus in den Sportpark! 

Für  die Schanzerinnen wird die Saison anspruchsvoll. Aber diese Herausforderung ist keine neue. Denn gerade wenn der Teamgeist stimmte, war das Team zu Großem im Stande. 

Ihr wollt mehr über die Mädels erfahren? Dann folgt ihnen auf Instragram „Schanzerinnen“ oder checkt immer wieder bei Kicker.de/ Frauen / 2. Liga die Ergebnisse.

Oder ihr hört beim Podcast der Schanzerinnen: Seitenwechsel, rein.

Auch hier wird es künftig mehr Infos über die Schanzerinnengeben. Nicht ohne meine Mädels!

Bilder: zur Verfügung gestellt von der Frauen- und Mädchenabteilung des FC Ingolstadt.